ウィーン・サロン・オーケストラ ニューイヤーコンサート

Lebenslauf

Yuko Hisamoto studierte Musik (Hauptfach Klavier) an der Tokyo University of the Arts und schloss ihre Studien erfolgreich mit dem Mastertitel ab.
Seither konzertiert sie weltweit auf den besten Bühnen, solo oder mit zahlreichen Orchestern und Ensembles, u.a. dem Radio-Symphonieorchester Wien, dem Latvian National Symphony Orchestra, dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, der New Japan Philharmonic, dem Salonorchester Alt-Wien und dem Berliner Streichquartett.
Ihr Spiel zeichnet sich durch Intelligenz und Gefühl, Feinheit und Dynamik aus, und qualifiziert sie für die Liga der ganz großen Künstler. Ihre Lecture Recitals, dazu gedacht, die Musik möglichst facettenreich zu erfassen, erfreuen sich in Japan größter Beliebtheit, und TENSEIJINGO , die berühmte Kolumde der Asahi Shinbun Zeitung, eine der Haupttageszeitungen Japans, stellt diese auch jeweils vor.
Yuko Hisamoto besitzt mehrere Originalinstrumente, zu denen ein Bösendorfer (aus dem Jahr 1829), ein Pleyel (aus dem Jahr 1843), ein Erard (aus dem Jahr 1868) und ein Broadwood (aus dem Jahr 1820) gehören. So ist es ihr ein Anliegen, bei zahlreichen Konzerten oder Aufnahmen mit Hilfe dieser geschichtsträchtigen Originalinstrumente die Musik der jeweiligen Komponisten möglichst originaltreu zu erfassen und interpretieren.
Im Jahr 2010, dem 200järigen Jubiläum von Chopins Geburtsjahr, konzertierte und begeisterte sie in ganz Japan mit ihrem Pleyel. Auch hatte sie die Ehre, in der Oga Halle in Karuizawa vor Ihren Majestäten dem Kaiser und der Kaiserin zu spielen. Im Zuge eines Klavierabends 2011 in Wien ehrte sie die renommierte österreichische Klavier Fachzeitschrift Boesendorfer Magazine als „Bösendorfer Künstlerin“ und ihr Bild zierte die Titelseite.
Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 90jährigen Bestehen des Kunitachi College of Music in Tokio 2013 war ihr Lecture Konzert als Teil der Konzertreihe Piano Project, bei dem sie auf ihren 5 exquisiten Flügeln spielte, eine Sensation. 2014 wiederholte sie ihren Erfolg in der Bluerose Halle der Tokyo Suntory Hall mit einem weiteren Konzert des Piano Project:s “Das Klavier im Anbruch einer neuen Epoche: Pleyel, Schanz und Broadwood“.
2012 und 2014 wurde sie zu den Internationalen W.A. Mozart Festspielen in Rovereto eingeladen. Ihre Klavierabende wurden in ganz Italien am Fernsehen ausgestrahlt und mit Begeisterung aufgenommen. Auch diesen Herbst ist sie von der Associazione Mozart Italia zu einem Klavierabend eingeladen.
Yuko Hisamoto hat soweit 12 CDs veröffentlicht, welche sich höchster Wertschätzung sowohl bei Kritikern und Publikum erfreuen. Die CD „Mozart Piano Sonatas KV331,33 “ wurde von der Asahi Shinbun Zeitung als besonders wertvoll empfohlen und mit der Auszeichnung „Record of Fine Arts“gewürdigt. Auch ie CD „Beethoven: „Therese“ Waldstein“ erhielt großes Lob, das Gramophone Magazine meinte „Beethoven wie er besser nicht gespielt werden kann“.

Yuko Hisamoto hat auch verschiedene Bücher publiziert, u.a. „Studium von Mozarts Klaviermusik“ (Ongaku no Tomo Verlag), „Mozarts Klavierspiel“ (Maruzen Verlag), „Das Spiel von Mozarts Klaviersonaten in der Originalfassung“ (Artes Publishing Verlag)、“Das Klavier von Mozart und Walther: Piano“ , „ Das Klavier von Chopin und Pleyel “, „Das Klavier von Liszt und Bösendorfer: “ (Gakken-Plus Verlag) und viele mehr.
Sie unterrichtet als Professorin am Tokyo College of Music und ist Vorstandsmitglied der Latvija Music Association.

Mehr Information unter http://www.yuko-hisamoto.jp/

Kontakt


Pro Arte Musicae Co.,Ltd.

Otowa 1-20-14-5F, Bunkyo-ku,
Tokyo, 112-0013, JAPAN

Tel.+81-3-3943-6677
Fax.+81-3-3943-6659

mailto:info@proarte.co.jp

pianoyukojp@yahoo.co.jp